18/09/2021

DER TJOST

Ein Balkenheim- Szenario

Nur Weniges aus dem Mittelalter ist so romantisch verklärt worden wie das Ritterturnier. Zwei tapfere Recken reiten in voller Rüstung auf stolzen Schlachtrössern auf einander zu, um den Gegner aus dem Sattel zu stoßen. Der stolze Sieger bekommt die Gunst des Burgfräuleins, während der Verlierer beschämt vom Platz humpelt. Und genau da passiert in unserem Spinoff von Balkenheim.

Zu den Regeln:

Zwei Spieler suchen sich einen Ritter aus und stellen die Figuren gegenüber an den Rand des Spielfeldes. Das Spiel wird in drei Phasen unterteilt: 1. Antritt, 2. Anlauf, 3. Aufprall.

Nun würfelt jeder Spieler verdeckt mit 5 sechsseitigen Würfel ( w6) . Diese Würfel werden nun auf die jeweiligen Phasen verteilt, wobei mindestens ein und höchstens zwei Würfel auf die jeweiligen Phasen verteilt werden soll.

Dann werden die Würfel aufgedeckt und phasenweise verglichen. Wer in der ersten Phase das höhere Ergebnis erzielt, bekommt einen Bonus von +3 auf das Ergebnis der zweiten Phase. Das Gleiche geschieht in der zweiten Phase. Sieger ist, wer in der entscheidenden dritten Phase das höchste Ergebnis erzielt. Achtet darauf, das der Bonus immer nur in der jeweils nächsten Phase zählt.

Bei einem Gleichstand wiederholt einfach den Tjost oder macht es anders unter euch aus. Minnegesang, Wetthäkeln, Armdrücken oder was Ähnliches. Selbstverständlich darf auch gewettet werden aufs Ergebnis.

Diese kleine Regelanleitung ist die Erste von vielen in den nächsten Wochen rund um den Kampagnentag in einem Monat. Dabei stellen wir nicht nur die Regeln vor, sondern zeigen auch erste Einblicke aufs Gelände und die vielen Miniaturen. Bleibt gespannt und malt weiter Figuren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.